Stress, Verspannungen und Schmerzen loslassen - Regeneration anstoßen

Ganzheitliche Behandlung

Auszeit
Durch folgende Qualifikationen / Ausbildungen kann ich meine Patienten muskulär und psychisch behandeln.
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie
  • Burnout- und Stresstherapeutin
  • Vitametikerin
  • Schmerzspezialistin nach Liebscher und Bracht
  • Ausbildung zum Faszien Yoga nach Liebscher und Bracht
  • Wirbeltherapie nach Dorn
  • Seminarleiterschein für das autogene Training

Ich nehme den Mensch als Ganzes wahr und mir ist seine "Geschichte" wichtig, deshalb behandle ich ganzheitlich.

Meine Behandlungen sind individuell auf Sie abgestimmt. Die Behandlungen sind geeignet für aktute Beschwerden oder auch präventiv.

Nach einem Anamnesegespräch, das mir einen groben Überblick verschafft, beginne ich zuerst manuell zu arbeiten.

  • Becken wieder in Form bringen
  • Vorhandene Wirbelblockaden und Spannungszustände im gesamten Körper durch Osteopressur nach Liebscher und Bracht lösen
  • Korrektur der Wirbel in der HWS und des Kiefers
  • Lösen der Blockaden / Triggerpunkte in der Fussohle (Fussreflex)
  • Überprüfung und Korrektur der muskulär bedingten Beinlängendifferenz durch Vitametik
  • am Ende einer jeder Behandlung bekommen Sie persönlich abgestimmte Engpassdehnungen

Damit die Wirbel nun bleiben wo sie hin gehören, wende ich die Behandlungsmethode "VITAMETIK" an.

Nachdem Sie auf einer speziellen Anwendungsliege eine liegende Position eingenommen haben, löse ich mit dem Daumen an einer bestimmten Stelle der Halsmuskulatur einen gezielten, schmerzfreien und äußerst präzisen nerval-reflektorischen Impuls aus und bringe Sie so wieder in Ihr muskuläres Gleichgewicht. Die vorhandene muskuläre Beinlängendiffernz ist auf Null. Die Muskulatur hat sich entspannt, die Zugkraft auf die Wirbelkörper lässt nach und Sie können sich freier bewegen.

Durch den vitametischen Impuls (Impulszeit: 40-50 tausendstel Sekunden) lösen sich zudem auch mit der Zeit psychische Blockaden, da u. a. das vegetative Nervensystem angesprochen wird.

Anwendungsgebiete

Vitametik kann in jedem Alter und bei allen stress- und verspannungsbedingten Beschwerden eingesetzt werden:

  • Bandscheibenvorfall
  • Beckenschiefstand
  • Beinlängendifferenz
  • Kopfschmerzen / Migräne
  • Nackenverspannungen
  • Rückenprobleme
  • Schlafstörungen
  • Schulter-/ Armbeschwerden
  • Tinnitus / Schwindel
  • zur Herstellung des inneren und äußeren Gleichgewichts
Lazy cat

Nun folgt die Impulsauslösung. Hierzu drehen Sie sich auf die Seite. Mit meinen Daumen löse ich an dem Punkt der Halsmuskulatur, der die stärkste Anspannung aufweist, einen sanften, gezielten Impuls aus. Durch diese Impulsauslösung wird eine "Kettenreaktion" in Gang gesetzt, in deren Folge sich die Muskulatur entlang der Wirbelsäule entspannt. Sie liegen noch circa fünf Minuten in dieser Position auf der Anwendungsliege.

Danach erfolgt noch einmal der Beintest zur Kontrolle, ob sich die Muskulatur bereits entspannt hat. Nach diesem zweiten Beintest kommt es zur Ruhephase. Dazu begeben Sie sich auf die Entspannungsliege und genießen die Zeit auf einem warmen Moorkissen.

Für die gesamte Behandlung wird keine Sportkleidung benötigt, es wird die normale Alltagsbekleidung getragen.

Sie sollten sich für jede Anwendung ca. 60 Minuten Zeit nehmen.

Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht

Dr. med. Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht haben ein neues Verständnis von der ursächlichen Schmerzentstehung entwickelt und basierend darauf eine hocheffiziente Behandlungsmethode aufgesetzt.

Mit der LIEBSCHER & BRACHT SCHMERZTHERAPIE lassen sich 90% der heute am häufigsten auftretenden Schmerzen vollständig beseitigen oder auf einen geringen Restschmerz reduzieren – und zwar ursächlich, ohne Medikamente oder Operationen, auf vollkommen natürliche Weise und verblüffend schnell. Dies gelingt sogar wenn bereits konkrete Schädigungen vorliegen, die z. B. mittels bildgebender Verfahren diagnostiziert wurden.

Zugrunde liegt dieser neuen Schmerztherapie eine bahnbrechende neue Erkenntnis: Die meisten Schmerzen sind eindeutig identifizierbare AlarmSchmerzen. Sie werden

  1. nicht durch strukturelle Schädigungen verursacht,
  2. sondern vom Körper geschaltet, um vor Fehlbelastungen des Bewegungssystems zu warnen.

Die Ursache für die Fehlbelastungen sind schädliche muskuläre Zustände. Diese wiederum sind zum Großteil das Ergebnis unserer heutigen Lebensweise, die durch mangelnde oder einseitige Bewegung geprägt ist. An diesen Ursachen setzt die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht an und behandelt sie wirksam und nachhaltig.

Was ist Osteopressur

Die Osteopressur, auch Schmerzpunktpressur genannt, ist die manualtherapeutische Technik der neuen Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht. Bisher wird sie weder in der Ausbildung zum Mediziner, Physio- oder Manualtherapeuten noch der Osteopathie Ausbildung gelehrt. Das liegt daran, dass sie erst seit 2008 unterrichtet wird. Absolventen äußern die Meinung, dass sie aufgrund ihrer bislang nicht für möglich gehaltenen Wirksamkeit andere manuelle Techniken oder auch Schmerztherapien sehr gut ergänzt einige sogar ersetzen wird.

Die Wirksamkeit der Osteopressur

Mit völlig natürlichen physiologischen Beeinflussungen an speziellen, von Liebscher & Bracht definierten, Alarmschmerzrezeptoren (interstitiellen Rezeptoren an der Knochenhaut und im Knochen) sorgt sie für eine Normalisierung der Spannungszustände durch lange Forschung systematisierter muskulärer und faszialer Strukturen. Dadurch kann bei über 90 Prozent! der heute am häufigsten auftretenden Schmerzzustände schon in der ersten Behandlung eine massive Reduzierung des Schmerzes erreicht werden.

Die Grundlage dieser Wirksamkeit

Die Erklärung für diese extrem hohe Wirksamkeit ist die Entdeckung des so genannten Alarmschmerzes. Liebscher & Bracht erforschen seit 1986 dieses Phänomen. Sie wiesen nach, dass ein im Gehirn geschaltetes Alarmschmerzprogramm, das rein funktionell reagiert, über 90 Prozent der Schmerzen weitgehend unabhängig von Schädigungen der Struktur (Arthrose, Bandscheibenvorfälle, Spinalkanalstenose usw.) auslöst. Dadurch erwiesen sich die meisten Schmerzen als Alarmschmerzen

Die Anwendungsmöglichkeiten

Deswegen ist die Osteopressur für so gut wie alle Schmerzen am Körper des Patienten geeignet. Auch und gerade bei chronischen Schmerzen, fehlinterpretierten Nerven- oder Gelenkentzündungen, Migräne, Fibromyalgie und bei mit herkömmlichen Methoden austherapierten Schmerzpatienten entfaltet sie gute bis hervorragende Therapieergebnisse. Da die schädigenden muskulär-faszialen Spannungszustände, die in der Behandlung gelöscht werden vom individuellen Bewegungsprofil des Patienten immer wieder reprogrammiert werden und letztendlich die Verkürzung der gesamten beteiligten Struktur der hauptsächliche Schmerzen verursachende Faktor ist, kommt zur Osteopressur schon ab der ersten Behandlung ein eigens dafür entwickeltes muskulär-fasziales Übungsprogramm – so genannte therapeutische Engpassdehnungen – zum Einsatz. Diese normalisieren fortlaufend die Spannungszustände und lösen entstandene Verkürzungen auf. Dadurch werden die Therapieergebnisse nachhaltig sichert.



Auszeit

Interesse? Nehmen Sie mit mir Kontakt auf!

0170 - 52 53 910 E-Mail senden